Trio Animo

Das Trio Animo (Querflöte, Violoncello, Klavier) widmet sich neben den existierenden Originalwerken insbesondere Trioliteratur für andere Instrumente, die es für die eigene Besetzung umarrangiert. Spannend ist dabei die Neuausrichtung von Melodielagen und Klangverschmelzungen, die ein neu erarbeitetes Klanggleichgewicht erfordern, um der ursprünglichen Dramaturgie gerecht zu werden.

Auch steht bei der klanglichen Umsetzung das orchestrale Denken im Mittelpunkt: zahlreiche Beispiele aus der neueren Kammermusikliteratur sind in Motivik oder Farbe nur aus der Praxis der Komponisten mit Orchestern zu verstehen. Raphaela Martens und Bernardo Martinez, beide auch aktiv als Dirigenten tätig, lassen ihre Erfahrungen mit symphonischen Klangkörpern in die Kammermusikarbeit einfließen, so dass sich ihre Interpretationen von rein einzelinstrumental orientierten Ensembles abheben.

Unser Name „Animo“ leitet sich aus dem lateinischen „Anima“ (Seele) ab, und umfasst das Beseelte, Emotionale, Lebendige des Musizierens, nach der spanischen Bedeutung von „Animo“ auch das Ermutigende, Beherzte und Schwunghafte.

In jedem Werk, das wir interpretieren, versuchen wir, die Musik in voller Intensität auszukosten und aus jedem Moment das Besondere und Einzigartige herauszuspüren, auszudrücken und für unser Publikum erlebbar zu machen. Dabei staunen wir immer wieder, wie viel Neues es in der unglaublich reichen Welt der Musik  zu entdecken gibt.

Repertoire

Kernrepertoire des Trios sind ungewöhnlichere Werke der Romantik, in denen das Wechselspiel der Instrumente ausgereift und spannend ist.

Werke

  • Felix Mendelssohn-Bartholdi Trio op 49
  • Fanny Mendelssohn-Hensel Trio op. 11
  • Carl Maria von Weber Trio op.49
  • Max Bruch Acht Stücke op. 83

Die Musiker

Katja Schilter

Querflöte

Geboren 1972 in Braunschweig, erhielt ihre erste musikalische Ausbildung in Wolfsburg und studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation mit dem Schwerpunkt Musik an der Universität Hildesheim. Im Hauptfach Querflöte erhielt sie Unterricht von Prof. Wegner, war in dieser Zeit als Flötistin und Sängerin in unterschiedlichen Musik- und Theaterensembles tätig und beendete ihr Studium mit dem Diplom. Seitdem arbeitet sie als freiberufliche Instrumentalpädagogin und Flötistin, wirkt in mehreren Ensembles mit und tritt sowohl solistisch wie auch in kammermusikalischen Projekten auf.

Raphaela Martens

Violoncello

Geboren 1976 in Bonn und aufgewachsen im Umfeld der Alanus-Kunsthochschule Alfter, wo sie schon während der Schulzeit als Jungstudentin musikalisch ausgebildet wurde. Nach der Schule studierte sie zunächst in Dresden und später in Hannover an der Hochschule für Musik und Theater Chor- und Orchesterleitung. Daran schloss sich ein Violoncello-Studium an. Parallel zum Studium war sie als Mitglied und Leiterin in Veschiedenen Ensembles und Chören tätig, z.B. dem Kammerchor Herrenhausen und dem Chor der evangelischen Studentengemeinde. Außerdem unterrichtete sie als Dozentin im Niedersächsischen Chorverband. Seit 2006 leitet sie das Orchester Accento Hannover und ist darüber hinaus als Instrumentallehrerin für Cello und Stimmbildung selbstständig tätig. Seit 2004 unterrichtet sie Streicherklassen und leitet mehrere Klassenorchester an der Freien Waldorfschule Sorsum.

www.orchester-accento.de

Bernardo Martinez

Klavier

Geboren 1967 und musikalische ausgebildet in Madrid, studierte er als Stipendiat der Deutschen Studienstiftung an der hannoverschen Musikhochschule Klavier bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling; es folgte eine breite Tätigkeit als Ensemblemusiker in den Bereichen Neue Musik, Improvisation, Kammermusik und Bühnenprojekten. Seit 2005 Chorleiter, seit 2012 Orchesterleiter, neben größeren Ensembleprojekten auch Unterrichtstätigkeit in den Bereichen Klavier, Violine, Gesang, Akkordeon, Komposition und Gehörbildung.

www.bernardomartinez.de

Kontakt

Telefon:  +49 5103 5035305

Datenschutzerklärung